Referenzen

FlowGate

ALSTOM Deutschland

org

ALSTOM Deutschland
68309 Mannheim
Web: http://www.alstom.de/home/

Projekt: Urlaubs- / Reiseantrags-Workflow - beschleunigte Bearbeitung.

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mönchengladbach e. V.

org

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mönchengladbach e. V.
41065 Mönchengladbach
Web: http://www.awomg.de/

Projekt: Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mönchengladbach e. V. im Bereich Mobile Erziehungshilfen wurden für ihre Hausbesuche bei den betreuten Familien Smartphones und unserem FlowGate Client ausgestattet.

Viele Unternehmen kennen es: Außendienst, Projekt-/Fallbearbeitung und Austausch mit Partnern und Ämtern sind zeitaufwendig und mit jeder Menge Papierarbeit verbunden.
Auch die Arbeiterwohlfahrt (AWO) aus Mönchengladbach stand vor dieser Herausforderung.

Zur Langzeitbetreuung von Familien setzt die AWO Flex Teams ein. Diese Teams haben ein breites Aufgaben- und Dokumentationsspektrum. Mit unserer Lösung, welche wir auf unserer IBM Notes Domino bassierenden CRM Lösung SNS realisiert haben, konnten wir Zeit- und Ressourcenverbrauch erheblich reduzieren.
Manche Familien brauchen Unterstützung, sei es im Alltag, bei Behördengängen, Arztbesuche, Auflagenerfüllung und vielen anderen Dingen. Dazu wird jede zu betreuende Familie als Fall angelegt.

Bevor unsere Lösung eingesetzt wurde, mussten sich die AWO Mitarbeiter mit jeder Menge Papier in Form von Dokumentensichtung oder Protokollerfassung beschäftigen. Dies wurde im Büro erledigt und bedeutete einen immensen Zeit- und Spritverbrauch durch verzögerte Arbeitsabläufe und verschwendete Zeit im Fahrzeug auf dem Weg ins Büro.

An diesem Punkt haben wir angesetzt und digitalisieren alle Arbeitsschritte und mobilisieren sie per Client auf iOS. Durch die vollständige Digitalisierung können wir den Zeit- und Arbeitsaufwand erheblich senken, alle Arbeitsschritte jederzeit transparent gestalten und ermöglichen dazu noch durch gezielte Zugriffssteuerung einen erhöhten Datenschutz.

Mit unserer Lösung können die Mitarbeiter ihre Angelegenheiten direkt mobil erledigen und es bedarf nicht mehr die Präsenztage im Büro. Dies mindert den Stresspegel der Mitarbeiter, da sie bei Leerlaufzeiten nicht mehr dem Druck ausgesetzt sind, unbedingt ins Büro fahren zu müssen.

Der Mitarbeiter nutzt dazu unseren FlowGate Client, um auf alle ihm zugewiesenen Daten zuzugreifen und auch einzutragen. Dabei wird der Client für verschiedenste Aufgaben genutzt:
• Datenabfrage und -erfassung
• Terminplanung
• Protokollerfassung
• Verlaufskontrolle
• Rechnungsaufstellung

Hamburger Sparkasse AG

org

Hamburger Sparkasse AG
20454 Hamburg
Web: http://www.haspa.de/

Projekt: Mobiler Gruppenkalender für das Management.

Landkreis Lüneburg

org

Landkreis Lüneburg
21335 Lüneburg
Web: http://www.lueneburg.de/

Projekt: Mobile Anbindung der Schulzahnärzte mit BlackBerry Smartphones an das System „ISGA (InformationsSystem GesundheitsAmt)“.

ISGA Anbieter: Computer Zentrum Strausberg

Magna International

org

Magna International
A-2522 Oberwaltersdorf (Österreich)
Web: http://www.magna.com/

Projekt: Mobile Anbindung des CRM - größere Transparenz und verbesserter Informationsfluss im Bereich des Kundenmanagements.

MBG INTERNATIONAL PREMIUM BRANDS GmbH

std

MBG INTERNATIONAL PREMIUM BRANDS GmbH
33106 Paderborn
Web: http://www.mbg-online.net

Projekt: Mobile Bereitstellung von Produktinformationen und CRM für den Vertrieb.

Merz Pharma GmbH & Co. KGaA

org

Merz Pharma GmbH & Co. KGaA
60318 Frankfurt am Main
Web: http://www.merz.de/

Projekt: BW Statistikdaten und Auftragserfassung - aktuelle Statistikinfos für das Management, beschleunigte Weiterverarbeitung der Aufträge (alles in SAP).

Rhein-Lager Spedition GmbH

org

Rhein-Lager Spedition GmbH
47059 Duisburg
Web: http://www.rhein-lager.de/

Projekt: Spesenerfassung der LKW-Fahrer - zeitnahe Lieferung der Informationen an das Office.

Sachsen DV Betriebs- und Servicegesellschaft mbH

org

Sachsen DV Betriebs- und Servicegesellschaft mbH
04317 Leipzig
Web: http://www.sachsendv.de/

Projekt: Serviceaufträge für Servicetechniker - Beschleunigung der Beauftragung und schnelles Feedback.

Streit GmbH

org

Streit GmbH
64625 Bensheim
Web: http://www.streit-online.de/

Projekt: Security Audits - kein Medienbruch, BlackBerry statt Papier, schnelle Weiterverarbeitung / Auswertung.

Volksbank Offenburg eG

org

Volksbank Offenburg eG
77652 Offenburg
Web: http://www.volksbank-offenburg.de/

Projekt: Aquiseaufträge für Außendienst - beschleunigte Bearbeitung, kein Medienbruch bei Rückmeldung, schnelle und richtige Rückmeldung.

VWR International

org

VWR International
64295 Darmstadt
Web: 
http://de.vwr.com/app/Home

Projekt: Kunden- und Umsatzdaten für den Außendienst - Notes-basiertes CRM, Anbindung an SAP, bisher Rollout in 10 europäischen Ländern.

ZeitScan

DEUTAG GmbH & Co. KG

DEUTAG GmbH & Co. KG
53545 Linz/Rhein
Web: http://www.deutag.de/

IFFOXX AG

IFFOXX AG
83026 Rosenheim
Web: http://www.iffoxx.de

Makadamwerk Schwaben GmbH & Co. KG

Makadamwerk Schwaben GmbH & Co. KG
70794 Filderstadt-Bonlanden
Web: http://www.mws-asphalt.de/

Norddeutsche Naturstein GmbH

Norddeutsche Naturstein GmbH
39345 Flechtingen
Web: http://www.nng.de

Petro Carbo Chem GmbH

Petro Carbo Chem GmbH
47198 Duisburg
Web: http://www.pcc.eu/

MailingListServer

Bücker GmbH

Bücker GmbH
40219 Düsseldorf
Web: http://www.bueckergmbh.de

CreditPlus Bank AG

CreditPlus Bank AG
70178 Stuttgart
Web: http://www.creditplus.de

Norman Data Defense Systems GmbH

Norman Data Defense Systems GmbH
40472 Düsseldorf
Web: http://www.norman.com/de

Sachsen DV Betriebs- und Servicegesellschaft mbH

Sachsen DV Betriebs- und Servicegesellschaft mbH
04317 Leipzig
Web: http://www.sachsendv.de

Wehrfritz GmbH

Wehrfritz GmbH
96476 Bad Rodach
Web: http://www.wehrfritz.de

Notes Referenzprodukte

ART Systemtechnik GmbH & Co. KG

ART Systemtechnik GmbH & Co. KG
03238 Göllnitz
Projekt: Intranet-Shop

Erweiterung seiner Webpräsenz

Die GFI Informationsdesign GmbH entwickelte zu diesem Zweck ein Intranet-Shop-System auf der Basis von Lotus Notes und dem Content Management System „eRedaktion“.

Da dieses Shopsystem nur den fachkundigen Geschäftspartnern zugänglich ist, konnte das Layout der Oberfläche auf maximale Effizienz getrimmt werden. Das Highlight des Shopsystems ist ein Konfigurator, in dem der Kunde das gewünschte Endprodukt nach seinem Gusto komfortabel „zusammenklicken“ kann. Abhängig vom gewählten Produktbereich, vom Material oder anderen Detailoptionen werden dem Kunden vom Shop automatisch weitere Optionen angeboten oder aus der Liste entfernt. Jedes Detail kann vom Kunden ausgewählt und präzise definiert werden.

Nach Abschluss der Konfiguration bekommt der Kunde eine Übersicht mit allen von ihm gewählten Optionen und den Preisen präsentiert. Auf Wunsch generiert das System auch ein PDF-File mit diesen Informationen und bietet es zum Download an.

Bei der Konzeptionierung und Umsetzung des Shopsystem setzte die GFI Informationsdesign GmbH konsequent auf die Leistungsfähigkeit und Flexibilität der Lotus Notes Plattform. Damit bleibt auch für den Kunden die Gewissheit, für die Zukunft mit einer performanten und hoch-skalierbaren Lösung gerüstet zu sein.


Kunden-Profil
Die ART Systemtechnik GmbH & Co. KG mit Sitz im Brandenburgischen Göllnitz ist ein Spezialist für die maßgeschneiderte Anfertigung von Rolltoren und -gittern, Rolladen und Sektionaltoren. Auch ungewöhnlichste Kundenwünsche werden vom fachkundigen Team kompetent umgesetzt und über ein Netz von mehr als 1.100 Fachhandelspartnern ausgeliefert.

Web: http://www.art-systemtechnik.de/

Bankaktiengesellschaft

Bankaktiengesellschaft
59069 Hamm
Projekt: Problemkredit Bearbeitung

Problemkredit Bearbeitung

Eines unserer größten Projekte ist die Erstellung eines hochkomplexen Sachbearbeitungsprogramms für Problemkredite für eine Spezialbank im genossenschaftlichen Umfeld.

Diese Lösung umfasst Aufnahme und Bearbeitung von Kreditnehmern, Kontendaten, Sicherheitendaten in einer Art und Weise, dass revisionssicher Fehl- oder Mindereingaben vermieden werden. Die Bedürfnisse von Verwertung, Sanierung, Immobilienerfassung mit standardisierter Gutachtenerstellung werden abgedeckt.

Ein EWB-Modul ist ebenso vorhanden wie ein vollständiges Controlling-Instrument, die Berücksichtigung der Belange des §18 KWG, die standardisierte Erstellung von Beschlussvorlagen, die Abwicklung von Zwangsversteigerungen und vieles mehr. Ein vollständiger Import von Daten aus dem System BB3 der GAD ist verwirklicht.

Technisch realisiert ist die Anbindung von Lotus Notes an eine Oracledatenbank zum Im- und Export des gesamten Datenbestandes. Das Projekt bewegt sich in einem Umfeld, dass extrem hohen Anforderungen an sicherheits- und datenkritische Anwendungen stellt. Hochverfügbarkeit ist für dieses Unternehmen kein modisches Buzzword, sondern von existenzieller Bedeutung. Diese Vorgaben wurden optimal umgesetzt. Dazu gehört selbstverständlich eine speziell angepasste Backup-Lösung, die zurzeit weiter optimiert wird.

Der GFI Informationsdesign GmbH unterliegt bei diesem außergewöhnlichen Projekt zwar die Leitung, wir verstehen uns aber nicht als Einzelkämpfer, sondern arbeiten dabei eng mit weiteren Spezialisten zusammen. Mehrere hundert Mann-Tage an Planung, Entwicklung und Umsetzung wurden bisher in dieses Projekt investiert. Projekte dieser Größenordnung sind nicht alltäglich, doch die GFI stellt sich diesen Herausforderungen. Dabei immer das Ziel vor Augen: Die perfekte Problemlösung für unseren Kunden zu liefern.

Diese Lösung ist viel zu kundenspezifisch, um als Produkt so jemals wieder eingesetzt zu werden. Wenn Sie Interesse am Bereich Notes für Risikokredite haben, sprechen Sie uns trotzdem an.


Kunden-Profil
Seit 2006 ist die BAG ein Verbundunternehmen und bieten seineDienstleistungen rund um den Problemkredit allen interessierten Partnern im genossenschaftlichen FinanzVerbund an. Jede Kreditgenossenschaft kann ihre leistungsgestörten Kreditengagements von der BAG bearbeiten lassen oder an sie verkaufen. Die Bearbeitung erfolgt in beiden Fällen in gleicher Weise durch die Mitarbeiter in der zentralen Kreditbearbeitung in Unna.

Web: http://www.bankaktiengesellschaft.de/

LERROS Moden

LERROS Moden
41468 Neuss
Projekt: Erfassung und Auswertung von Marktdaten

Erfassung und Auswertung von Marktdaten

Der Freizeitbekleidungshersteller Lerros hat seinen Sitz in Neuss, unterhält jedoch weltweit Produktionsstätten. Das Erfolgsrezept von Lerros besteht in der intensiven Beobachtung und Analyse des Marktes und des Kundenverhaltens.

Mit den gewonnenen Daten kann sich das Unternehmen optimal den wechselnden Herausforderungen und Bedingungen des Marktes stellen. Die GFI Informationsdesign GmbH entwickelte für Lerros eine Lösung, um die Menge und Komplexität der gewonnenen Marktdaten zu organisieren und optimal zu verarbeiten. Auf der Basis von Lotus Notes wurde eine umfangreiche Vertriebscontrolling-Datenbank realisiert, welche sich mit einem AS400-System von IBM abgleicht, auf dem die Daten der Buchhaltung vorgehalten werden.

Die besondere Stärke der GFI-Lösung liegt im Zusammenspiel der Informationsquellen. Weltweit verstreute Produktionsstätten und Niederlassungen sowie ein Heer von Außendienstmitarbeitern liefern tagtäglich enorme Informationsmengen und werden im Gegenzug mit Informationen versorgt. Die Lösung der GFI Informationsdesign GmbH sorgt dafür, dass sich die Erfolgsgeschichte von Lerros weiterschreibt.


Kunden-Profil
Die Firma LERROS Moden mit Sitz in Neuss wurde 1983 gegründet. Heute bietet LERROS im HAKA-Bereich ein Vollsortiment mit Kompetenz in allen Artikelgruppen. Im August 2003 wurde LERROS women in den Markt eingeführt. LERROS ist schon jetzt in vielen europäischen Ländern erhältlich. Insgesamt sind weltweit rund 120 Menschen für LERROS tätig.

Web: http://www.lerros.de/

Nexus Energie GmbH (vorm. PCC Energie GmbH)

Nexus Energie GmbH (vorm. PCC Energie GmbH)
47198 Duisburg
Projekt: Online-Stromrechner für Vertriebspartner

Online Stromrechner für Vertriebspartner

Die PCC Energie GmbH aus Duisburg, ein unabhängiger Energieanbieter für den Mittelstand in ganz Deutschland, hat im Oktober 2009 ein Serviceangebot für ihre Vertriebspartner optimiert und mit neuen Funktionen erweitert.

Im zugangsgeschützten Partnerportal auf der PCC Webpräsenz wird ein Stromrechner für das Produkt „PCC Ice“ angeboten. Damit können die Vertriebspartner für einen Endkunden bis zu fünf verschiedene Stromangebote kalkulieren, basierend auf so genannten Standardlastprofilen (SLP). Aus jedem Angebot wird vom System abschließend ein PDF-Formular generiert, das nur noch ausgedruckt und vom Kunden unterzeichnet werden muss.

Den Auftrag zur Entwicklung und Implementierung des Stromrechners übernahm die GFI Informationsdesign GmbH. Als langjähriger IT-Servicepartner der PCC Energie war die GFI Informationsdesign mit den internen Strukturen der Unternehmens bereits vertraut und daher der erste Ansprechpartner für dieses Projekt.


Die Vorgaben
Der Stromrechner soll in der Lage sein, Angebote zu kalkulieren für:
einen Neukunden,
die Verlängerung eines bestehenden Vertrages, oder
für einen weiteren Abnahmepunkt (zum Beispiel die neue Filiale einer Handelskette).

Dabei sind verschiedene Angaben zu berücksichtigen. Unter anderem die Adresse der Abnahmestelle, der voraussichtliche jährliche Verbrauch, an welchen Wochentagen der Strom gebraucht wird, Zeitraum der Abnahme, die Vertriebspartnermarge und vieles mehr.

Alle Kundendaten sollen direkt in die Informationssysteme der PCC Energie übernommen bzw. daraus abgerufen werden, um den gesamten Vorgang vollständig zu automatisieren. Zudem soll der Vertriebspartner in einer Historie alle bisher erstellten Angebote und Vertragsabschlüsse einsehen können.


Die Umsetzung
Die Webpräsenz der PCC Energie GmbH basiert auf dem Content Management Systems „TIMETOWEB“ von der TIMETOACT Software & Consulting GmbH aus Köln. Das TIMETOWEB CMS ist eine native Lotus Notes-Applikation, auch die Pflege der Webseiten erfolgt im Lotus Notes-Client. Der Stromrechner wird im Partnerportal innerhalb der PCC Website vorgehalten. Der Zugang ist nur nach Angabe einer individuellen Benutzerkennung mit Passwort möglich.

Die Datenbank zur komplexen Berechnung der Stromangebote basiert ebenfalls auf Lotus Notes und wurde speziell für dieses Projekt von der GFI Informationsdesign entwickelt. Die Basisdaten zur Berechnung werden direkt aus weiteren Systemen der PCC Energie ausgelesen und in dieser Datenbank zur Verwendung mit dem Rechner aufbereitet.

Der PCC Stromrechner ist aus technischer Sicht eine Ajax-Webanwendung. Abhängig von den eingegebenen Daten des Vertriebspartners und den gewählten Optionen blendet der Stromrechner nur die Formularelemente ein, die in logischer Reihenfolge für den nächsten Schritt benötigt werden. Die gesamte Webseite wird somit nur einmal übertragen und der Anwender kann alle Daten in einem einzigen, dynamisch generierten Formular eingeben.

Diese Slideshow zeigt Ihnen exemplarisch die Arbeit mit dem Stromrechner.

Die nächsten Schritte
Zurzeit erstellt der Stromrechner nur Angebote für kleine und mittelgroße, gewerbliche Kunden mit Abnahmemengen bis max. 100.000 kWh im Jahr. Kurzfristig ist geplant, den Rechner für Großkunden jenseits der 100.000 kWh-Grenze zu erweitern und dabei auch den Energieträger Gas zu integrieren.

Branchenlösung für den Energiehandel

Die PCC Energie GmbH mit Sitz in Duisburg ist ein Energieversorgungs-unternehmen, das höchst erfolgreich auf dem liberalisierten Energiemarkt agiert.

Wie andere Unternehmen auch steht die PCC Energie GmbH vor der Herausforderung, einen umfangreichen Kundenstamm zu pflegen und Neukunden zu gewinnen. Eine der Stärken des Unternehmens sind dabei optimal kalkulierte Angebote für die Kunden, keine Standardangebote aus einer fixen Liste.

Die GFI Informationsdesign GmbH griff bei diesem Projekt auf eine bewährten Strategie zurück: Analysieren, optimieren, automatisieren

In enger Absprache mit den Fachleuten der PCC Energie GmbH wurde dann ein komplettes Informationsverwaltungssystem inkl. vollständiger Rechnungserstellung entwickelt. In einer Berechnungssoftware zur Angebotserstellung wird für jeden Kunden individuell das optimale Angebot ermittelt. Für die hochkomplexen Berechnungsvorgänge und zum Datenabgleich wurde eine Anbindung von Lotus Notes an ein MS Navision-System realisiert. Aus Lotus Notes heraus werden für Angebote MS-Word-Dokumente erstellt, wogegen die Endkundenrechnungen im PDF-Format generiert werden.

Zudem existiert eine Anbindung an zwei externe Systeme zur Übernahme von Kundenverbrauchsdaten und zum Monitoring der Tageskurse an den Energiebörsen. Insgesamt eine sehr spezielle Kundenlösung, deren Optimierung weiter verfolgt wird.


Kunden-Profil
1999 gegründet, widmet sich die PCC Energie GmbH im Schwerpunkt der bundesweiten Stromversorgung mittelständischer Unternehmen. Besondere Kennzeichen: attraktive Konditionen durch Zugriff auf internationale Beschaffungsmärkte und bedarfsgerechte Effizienz. Das breite Versorgungs- und Dienstleistungsangebot reicht von der Stromlieferung bei flexibler Preis- und Vertragsgestaltung über zahlreiche Instrumente zur Kosten sparenden Verbrauchsoptimierung bis hin zur kompetenten Unterstützung bei eigener Stromproduktion und -vermarktung.

Web: http://www.pcc-energie.de/

Stadt Herne

Stadt Herne
44623 Herne

Kassenauskunft mit Lotus Notes und SAP

Die Stadt Herne liegt inmitten des Ruhrgebiets. Sie zählt ca. 170.000 Einwohner und ist damit eine der größten Städte im Revier.

Die Stadt-interne Kassenauskunft läuft auf der Basis von SAP. Die GFI Informationsdesign GmbH erstellte für die Stadt Herne eine Anbindung von Lotus Notes an das SAP-System.

Die Intention dieses Projekts lag in der Vereinfachung aller Arbeitsschritte für die Anwender, welche mit der Kassenauskunft zu tun haben. Bei der Umsetzung setzte die GFI auf die bekannt hohe Integrationsfähigkeit der Lotus Notes-Plattform. Ein großer Teil der zur Anbindung benötigten Funktionen konnten bereits über Standard-Schnittstellen realisiert werden. Zum Einsatz kam dabei der „Lotus Domino Connector für SAP“ von IBM. So reduzierte sich der zusätzliche Programmieraufwand auf der Lotus Notes- und der SAP-Seite auf das unbedingt notwendige.

Für die Stadt Herne ergaben sich aus diesem Projekt eine Reihe von Vorteilen. Die gesamte Rechenvorgänge der Kassenauskunft laufen wie bisher auf dem SAP-System. Lotus Notes dient als komfortables „Frontend“, um Daten in das SAP-System einzugeben oder abzurufen. Der Anwender kommt niemals direkt mit dem komplexen SAP-Interface in Berührung, sondern arbeitet ausschließlich in der Notes-Umgebung. Der Schulungsaufwand für die Mitarbeiter konnte damit auf ein Mindestmaß reduziert werden, da die Notes-Umgebung bereits bekannt war.

Durch die Verwendung von Lotus Notes für den Zugriff auf das SAP-System wurden keine zusätzlichen SAP-Clientlizenzen benötigt, womit die Notes-Lösung auch zur Kostenbegrenzung beitrug.


Kunden-Profil
Herne, das ist rein statistisch gesehen eine Stadt inmitten des Ruhrgebietes und damit in der Mitte Nordrhein-Westfalens gelegen. Mit ungefähr 170.000 Menschen zählt sie zu den Großstädten im Revier. Nicht zu den größten, aber zu den größeren an der Emscher. Der Bergbau hat die Stadt und ihre Menschen geprägt, doch lassen sich seine Spuren nur noch museal verfolgen.

Barrierefreie Webpräsenz mit TimeToWeb

Die Stadt Herne, mit 170.000 Einwohnern im Herzen des Ruhrgebiets gelegen, präsentiert sich dem interessierten Besucher unter anderem auf einer eigenen Webpräsenz.

Das mag für sich stehend nichts besonderes sein. Doch die Webpräsenzen von Städten und Kommunen unterliegen besonderen Anforderungen.

Die "Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung - BITV)", verabschiedet im Mai 2002, verpflichtet alle öffentlichen Träger, ihr Informationsangebot barrierefrei zu gestalten. Die GFI Informationsdesign GmbH unterstützte die Stadt Herne bei der Umsetzung dieser Richtlinie.

Moderne Webpräsenzen werden aufgrund ihrer Komplexität mit Content Management Systemen, kurz CMS, realisiert. Nur so lassen sich die enormen Mengen an Dokumenten und ihre Pflege überhaupt bewältigen. Die Stadt Herne setzt innerhalb der Verwaltung seit langem auf die Lotus Notes-Plattform von IBM. So lag es nahe, ein CMS zu wählen, dass die Vorteile dieser Plattform konsequent nutzt. Die Wahl fiel darum auf das TIMETOWEB CMS der TIMETOACT Software & Consulting GmbH.

In enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Stadt Herne und den Entwicklern von TIMETOACT, wurde die Wünsche der Stadt und die gesetzlichen Vorgaben der Richtlinie genau analysiert und anschließend in eine optisch ansprechende, jedoch barrierefreie Webpräsenz „gegossen“. Das Ergebnis kann jeder einer eigenen Prüfung unterziehen.

Die moderne Konzeption des TIMETOACT CMS und die bekannte Leistungsfähigkeit der Lotus Notes-Plattform verbinden sich zu einer zukunftssicheren Einheit, auf deren Basis die Webpräsenz der Stadt Herne beliebig erweitert werden kann. Die GFI Informationsdesign GmbH bereitet zur Zeit die Implementierung weiterer Funktionen auf der Website vor.


Kunden-Profil
Herne, das ist rein statistisch gesehen eine Stadt inmitten des Ruhrgebietes und damit in der Mitte Nordrhein-Westfalens gelegen. Mit ungefähr 170.000 Menschen zählt sie zu den Großstädten im Revier. Nicht zu den größten, aber zu den größeren an der Emscher. Der Bergbau hat die Stadt und ihre Menschen geprägt, doch lassen sich seine Spuren nur noch museal verfolgen.

Web: http://www.herne.de/

Unternehmerschaft Niederrhein

Unternehmerschaft Niederrhein
47798 Krefeld

Extranet

Die Unternehmerschaft Niederrhein mit Sitz in Krefeld ist der Ansprechpartner für kleine und mittelständische Unternehmen in Rechtsfragen. Ein Team von Anwälten und Rechtsexperten kümmert sich um alle Fragen des Arbeits- und Handelsrecht.

Die GFI Informationsdesign GmbH entwickelte für die Unternehmerschaft ein Extranet mit besonderen Eigenschaften. Auf der Basis von Lotus Notes wurde ein Content Management System (CMS) implementiert, welches den Inhalt des Extranets generiert. Um Content ins CMS einzupflegen, müssen die Anwender lediglich einen automatisierten Prozess starten, damit die erstellten Daten von der Notesdatenbank ins CMS gestellt werden. Die Anwender kommen also nicht direkt mit dem Content Management System in Berührung, was den Aufwand für Schulungen enorm reduziert.

Zudem wurde der geschützte Bereich des Extranets, welcher nur über ein Kundenpasswort einsehbar ist, hochgradig personalisiert. Jeder Kunde wird einer bestimmten Branche zugeordnet und bekommt beim Extranet-Login nur den Bereich präsentiert, der speziell auf seine Branche und seine Interessen zugeschnitten ist. Ein Kunde aus der Automobil-Branche wird niemals Informationen aus dem Nahrungsmittel-Bereich präsentiert bekommen. Die Verwaltung der zugrunde liegenden Benutzerinformationen obliegt dem Lotus Notes-System. Eine redundante Benutzerverwaltung im CMS kann damit entfallen.


Kunden-Profil
Die Unternehmerschaft Niederrhein ist ein Zusammenschluss sozialpolitischer Verbände in der linksrheinischen Region zwischen Köln und Kleve mit rund 900 Mitgliedern und mehr als 95.000 Beschäftigten.

Mitglieder der Unternehmerschaft Niederrhein sind Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie, der chemischen Industrie, der Bekleidungsindustrie, der papierverarbeitenden Industrie, des Groß- und Außenhandels, der Nahrungs- und Genussmittelindustrie und des Dienstleistungsbereiches.

Web: http://www.unternehmerschaft-niederrhein.de/

Webhosting

Bastei Lübbe GmbH & Co. KG

Bastei Lübbe GmbH & Co. KG
51063 Köln
Web: www.luebbe.de

Haemochrom Diagnostica GmbH

Haemochrom Diagnostica GmbH
45134 Essen
Web: http://www.haemochrom.de

MBB Industries AG

MBB Industries AG
10719 Berlin
Web: http://www.mbbindustries.com

NORMA Group

NORMA Group
63477 Maintal
Web: http://www.normagroup.com/

Stadt Herne

Stadt Herne
44623 Herne
Web: http://www.herne.de