FlowGate

Die GFI war eines der ersten Unternehmen in Deutschland, das bereits 2003 mit der Entwicklung von FlowGate die Mobilisierung von Unternehmensdaten und Prozessen mit Hilfe von Smartphones voran getrieben hat.

FlowGate besteht aus zwei Komponenten. Zum Einen gibt es einen nativen Client für das jeweilige Smartphone- oder Tablet-Betriebssystem und eine Serverkomponente. Die Serverkomponente setzt auf IBM Lotus Domino auf und sorgt für den gesicherten Abgleich zwischen den mobilen Endgeräten und der Datenbank oder Anwendung im Backend.

Dabei ist es ganz egal, ob die Anwendung im Backend eine IBM Lotus Notes-Datenbank oder ein beliebiges anderes System (bspw. SQL, ODBC) ist. Im schlimmsten Fall können auch regelmäßig erzeugte CSV oder Excel-Reports als Basis dienen.
FlowGate 3.0 Vielseitigkeit

Einsatzgebiete

FlowGate spielt seine Stärken bei der Mobilisierung von Daten und Prozessen aus Unternehmensanwendungen aus. Folgende Checkliste soll Ihnen bei der Beurteilung helfen, ob ein Projekt mit FlowGate der richtige Ansatz ist:

  • Daten und Prozesse sollen internen und/oder externen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden
  • Ihre Endgeräte werden von einem zentralen Mobile Device Management System verwaltet (bspw. BlackBerry UEM)
  • Der Hersteller ihrer Unternehmensanwendung stellt keine mobilen Clients zur Verfügung oder unterstützt nur bestimmte Typen von Endgeräten
  • Ihre Unternehmensanwendung erlaubt den lesenden (und ggf. schreibenden) Zugriff auf ihre Datenbestände oder kann regelmäßige Datenexporte erzeugen
  • Das Einsatzgebiet umfasst Orte mit schlechter oder fehlender Mobilfunkabdeckung (Offline-Fähigkeit)
  • Die zu visualisierenden und/oder zu erfassenden Daten lassen sich sinnvoll auf einem Smartphone oder einem Tablet darstellen
  • Das Backend-System erlaubt die Mitarbeiter und/oder Fall bezogene Zuweisung von Daten (Reduktion der Datenmenge)

In den o.g. Fällen sollten Sie auf jeden Fall FlowGate in Erwägung ziehen.


FlowGate Client für iOS

Der FlowGate-Client für iOS ist eine nativ entwickelte Applikation, die die jeweils aktuellsten Versionen von Apples Mobilbetriebssystem und die Bildschirmauflösungen der jeweiligen iPhone und iPad-Modelle unterstützt. Dies umfasst auch bereits das iPhone X mit der vom BlackBerry10-Betriebssystem bekannten Gestensteuerung.

Die Entwicklung von Kundenanwendungen erfolgt dabei mit Hilfe der sog. Datenquellentechnik und einer XML-basierten Maskenbeschreibungssprache.

Möchten Sie mit FlowGate eigene Anwendungen erstellen? Kein Problem, Im Rahmen eines Workshops trainieren wir Ihre Entwicklerinnen und Entwickler.

FlowGate für iOS wird idealerweise über ihr MDM-System auf die Endgeräte verteilt und unterstützt die zentrale Konfiguration via MDM Application-Profile.


FlowGate Client für Android

Der FlowGate-Client für Android ist eine nativ entwickelte Applikation, die die jeweils aktuellsten Versionen von Googles Mobilbetriebssystem und die gängigsten Bildschirmauflösungen unterstützt.

In der aktuellen Version stellt der FlowGate-Client für Android einen Kernel für die Anbindung an den FlowGate-Server und die Replikation von Daten zur Verfügung. Die Entwicklung eigener Applikationen erfolgt mit Hilfe von Android Studio und entsprechenden Musterroutinen.

Möchten Sie mit FlowGate eigene Anwendungen erstellen? Kein Problem, Im Rahmen eines Workshops trainieren wir Ihre Entwicklerinnen und Entwickler.

FlowGate für Android wird idealerweise über ihr MDM-System auf die Endgeräte verteilt.


FlowGate Client für BlackBerry Smartphones mit BlackBerry 10 OS

BlackBerry 10 OS war ohne Zweifel eines der besten und sichersten Betriebssysteme für mobile Endgeräte. Gerade aus Entwicklungssicht bot BlackBerry 10 eine optimale Unterstützung für Unternehmensapplikationen wie FlowGate.

Leider ist auch für dieses Betriebssystem das Supportende in Sicht (31.12.2019). Wir raten unseren Kunden daher, keine größeren Investitionen mehr in bestehende Applikationen zu tätigen und einen baldigen Wechsel auf Android oder iOS. Bei den notwendigen Anpassungsarbeiten an Applikationen stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.


FlowGate Client für BlackBerry Smartphones mit BlackBerry OS (bis 7.1)

Für den Einsatz auf älteren BlackBerry Smartphones mit BlackBerry OS halten wir unseren FlowGate (FlowFinity)-Client weiterhin bereit. Kunden mit aktiver Maintenance erhalten weiterhin Support und Bugfixes. Da sowohl das Ende des Supports für die Endgeräte seitens BlackBerry absehbar ist, als auch der Entfall der BlackBerry-Datenoption bei vielen Netzbetreibern im Rahmen von Tarifwechseln, raten wir unseren Kunden dringend zu einem Wechsel auf Android oder iOS. Bei den notwendigen Anpassungsarbeiten an Applikationen stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.


FlowGate for SAP

Mit FlowGate for SAP wird Ihr SAP® System endgültig mobil.

Haben Sie sich jemals gewünscht, Ihr SAP wäre ein wenig „kompakter“? Als handliche Version für unterwegs? Immer dabei, sofort einsatzbereit, jedoch ohne Abstriche bei Sicherheit und Komfort?

Diesen Wunsch können Sie sich nun erfüllen – mit FlowGate for SAP.

Mit FlowGate for SAP kann jedes Modul Ihres SAP-Systems mobilisiert werden. Dies beinhaltet auch die komplexe Unterstützung für vorhandene SAP-Module wie FuBa, BAPI usw. Vorteil: Es wird kein kostspieliger SAP-Konnektor benötigt.

Die Besonderheit
SAP-Requests werden automatisch auf Ihr Mobilgerät gesendet und können dort zeitnah bearbeitet werden.

Mit FlowGate for SAP können Sie also jederzeit:

    • Bestellanforderungen freigeben,
    • mittels CCMS-Monitoring das SAP System überwachen,
    • täglich aktuelle Reportdaten abrufen,
    • Preisänderung zeitnah weitergeben,
    • Kreditlimits bei Kundenaufträgen definieren,
    • Serviceaufträge an den Außendienst koordinieren...
    • ... und vieles mehr.
Alles was Sie dazu benötigen, ist FlowGate for SAP auf einem Mobilgerät mit BlackBerry® OS, Android™, Windows Mobile® oder Apple® iOS.


Unser Service

Mit FlowGate erhalten Sie immer genau die Mobillösung, die Sie brauchen.

Das Entwicklerteam der GFI erstellt mit FlowGate Mobilanwendungen, die präzise Ihren Wünschen und Spezifikationen entsprechen. 

Keine überflüssigen Funktionen, keine Kompromisse bei Komfort und Sicherheit.

Die wichtigsten Eckpunkte:

  • Welches Quelldatensystem soll mobilisiert werden?
  • Welche Funktionen soll die Applikation bereitstellen?
  • Wer soll mit welchen Daten in der Applikation arbeiten?
  • Welche Berechtigungen sollen die Anwender bekommen?
  • Auf welcher Plattform soll die Applikation laufen?

Dank der Leistungsfähigkeit von FlowGate lassen sich innerhalb kürzester Zeit komplexe Applikationen mit Anbindung an verschiedenste Backend-Systeme realisieren.


Systemanforderungen / Installationsvoraussetzungen

Hierbei handelt es sich um Mindestanforderungen, welche abhängig von der Umgebung und dem Einsatzzweck abweichen können.

Für den FlowGate Server

    • Dedizierter Server (Hardware oder virtuelle Maschiene)
    • Betriebssystem: Windows 2008 Server oder höher (32Bit/64Bit)
    • CPU mit mind. 2GHz. (Intel oder AMD)– bei großer Benutzeranzahl kann diese Anforderung deutlich steigen
    • mind. 4 GB RAM (sollte der MS-SQL-Express-Server auf diesem betrieben werden, sind mind. 6GB zu empfehlen)
    • 20 GB HDD-Speicherplatz für die Grundinstallation
      Abhängig vom Platzbedarf der zu übertragenden Datenbanken.
      Die DBs können auch auf anderen Servern liegen, dies sorgt jedoch für eine größere Netzlast.
    • MS SQL-Server 2005 oder höher mit TCP/IP-Authentifizierung
    • Admin-User für die Einrichtung von Datenbanken/Tabellen und Benutzern auf SQL-Server (während der Installation)
Für den FlowGate Server mit Legacy-Clients unter BlackBerry OS 7.1:
    • BES-Server Version 4.x oder 5.x oder BlackBerry-UEM (optional)
    • alternativ: Direktverbindung über TLS (über beliebigen Port) zum FlowGate-Server (bei Android und Windows Mobile immer erforderlich)
    • .NET Extension 3.5 FP1 oder höher
    • ASP.NET Treiber